postheadericon Abenteuer Essen

Bedenkliche Nachrichten alarmieren die Konsumenten: immer häufiger werden Nahrungsmittelskandale aufgedeckt, die uns die Lust am Essen gründlich vermiesen. Bedenkt man allerdings, dass das allgemeine Einkaufsverhalten eine Teilschuld daran trägt, dass die Qualität der Nahrung abnimmt, kommt man wohl schnell zu der Erkenntnis, dass sich ein Umdenken lohnt.

Besonders Eltern von Kleinkindern sind in der Pflicht – keine Mutter und kein Vater wird ernsthaft glauben, dass Billigwaren genügend Nährstoffe enthalten, um das Gedeihen des Kindes zu garantieren. Es ist also an der Zeit, persönliche Vorlieben einmal genau unter die Lupe zu nehmen!

Abenteuer Essen

Für Kleinkinder ist Essen in den ersten Lebensmonaten mit Abenteuer verbunden: zu neu sind die Sinneseindrücke. In dieser Phase entwickeln sich Vorlieben und Abneigungen. Für die Eltern ist das eine gute Gelegenheit, den eigenen Speiseplan umzustellen. Im gemeinsamen Ritual des Essens wird dem Kind Geborgenheit vermittelt. Zudem lässt sich sagen: was Spaß macht, wird gerne getan! Entfällt der Druck bzw. Zwang, essen zu müssen, wird das Kind sich auf die gemeinsame Zeit freuen. Die Eltern werden bald feststellen, dass bei dem Kleinkind Gewichtszunahme zu verzeichnen ist – ein untrügliches Indiz dafür, dass der Sprössling gedeiht und sich bester Gesundheit erfreut!